Termine

Rechtssicher zum Vertragsschluss: Was ist eine korrekte Unterschrift?

Muss ich mit Vor- und Zunamen unterschreiben, kann ich den Vornamen mit Punkt abzukürzen oder lediglich mit Nachnamen zeichnen, muss ein Doppelname ausgeschrieben werden oder reicht vielleicht sogar ein immer wieder einheitlich verwendetes Kürzel?

Antworten zu diesen oft gestellten Frage gibt Bettina Selzer, Notarin in Frankfurt am Main, in einem Interview mit dem Hessischen Rundfunk (Radio HR4) am 9. Februar 2018.

Denn tatsächlich muss die rechtsgültige Unterschrift gewissen formalen Vorgaben genügen.  Bettina Selzer erläutert daher im Radio-Interview bei HR4 und in einem ausführlicheren Fachartikel hier auf der Seite, wie die Unterschrift, etwa bei einem Hauskauf, einer Vollmacht oder einem Testament aussehen muss, damit sie formal rechtlich korrekt ist.

Wie sieht eine rechtsgültige Unterschrift aus? Wie bin ich auf der sicheren Seite, wenn ich eine Urkunde oder einen Vertrag unterschreibe?

 


Telefonaktion Frankfurter Rundschau: Absicherung der Familie

Donnerstag, 22. Juni 2017 von 17.30 bis 19.30 Uhr
Telefonaktion der Frankfurter Rundschau mit Notarin Bettina Selzer zum Thema „Wie sichere ich die Familie sinnvoll ab?“

Knapp 400.000-mal im Jahr geben sich Paare in Deutschland das „Ja-Wort“. Eine Hochzeit ist jedoch nicht nur emotional bewegend. Auch in rechtlicher und finanzieller Hinsicht ändert sich für die neuen Ehegatten einiges, denn das Paar bildet nach der Hochzeit eine Wirtschaftsgemeinschaft: mit entsprechenden Auswirkungen auf die Vermögensverhältnissen der Partner, auf deren Absicherung und die Vorsorge.

Weiterlesen „Telefonaktion Frankfurter Rundschau: Absicherung der Familie“


Informationsveranstaltung: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

im Rahmen des 12. Bürger-Info-Tags der Notarkammer Frankfurt

Als Referentin informierte Notarin Bettina Schmidt am 25. Mai 2016  auf einer eigenen Veranstaltung im Rahmen des 12. Bürger-Info-Tags der Notarkammer Frankfurt über das Thema „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“.

Ein wichtiges Thema: Denn ein schwerer Unfall, Krankheit, Behinderung oder Altersschwäche – viele Umstände können dazu führen, dass Menschen nicht mehr in der Lage sind, sich selbst um ihre Angelegenheiten zu kümmern oder über medizinische Maßnahmen zu entscheiden. Mit der Vorsorge für den Notfall sollte sich daher jeder möglichst frühzeitig auseinandersetzen.

Weiterlesen „Informationsveranstaltung: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“


Informationsveranstaltung Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

im Rahmen des 12. Bürger-Info-Tags der Notarkammer Frankfurt

Mittwoch, 25. Mai 2016
18.00 bis 21.00 Uhr
FFC, Ulmenstraße 20, 60325 Frankfurt

Hier können Sie die Präsentation zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung herunterladen.

Referentin Notarin Bettina Schmidt informiert Sie auf dieser Veranstaltung über das wichtige Thema „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ und räumt mit oftmals bestehenden Unsicherheiten und unzutreffenden Erwartungen auf.

Weiterlesen „Informationsveranstaltung Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“


Telefonaktion der Frankfurter Rundschau zum Familienrecht

Donnerstag, 12. November 2015 von 17.30 bis 19.30 Uhr
Telefonaktion der Frankfurter Rundschau mit Notarin Bettina Schmidt zum Thema Familienrecht

Gerade im Bereich des Familienrechts zeigt sich, dass fehlende Regelungen im Ernstfall verheerende und ungewollte Folgen haben können. Ist zum Beispiel die Ehe erst einmal gescheitert, kann man sich über viele Punkte oftmals nicht mehr einigen. Fragen rund um das komplizierte Familienrecht beantworteten bei einer FR-Telefonaktion drei Experten.

Weiterlesen „Telefonaktion der Frankfurter Rundschau zum Familienrecht“


Telefonaktion zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Donnerstag, 21. Mai 2015 von 17.30 bis 19.00 Uhr
Telefonaktion der Frankfurter Rundschau mit Notarin Bettina Schmidt zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Ein schwerer Unfall, Krankheit, Behinderung oder Altersschwäche – viele Umstände können dazu führen, dass Menschen nicht mehr in der Lage sind, sich um ihre Angelegenheiten zu kümmern oder über medizinische Maßnahmen zu entscheiden.

Weiterlesen „Telefonaktion zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“


„Karrierekick statt -knick!“ mit Rechtsanwältin Sonja Prothmann

26.11.2011 und 10.12.2011

„Karrierekick statt -knick!“ mit Rechtsanwältin Sonja Prothmann
Frau Rechtsanwältin Sonja Prothmann wird bei dem Seminar der Women’s leadership Academy „Karrierekick statt -knick!“ am 26.11.2011 sowie 10.12.2011 sämtliche arbeitsrechtliche Fragestellungen rund um das Thema beruflicher Wiedereinstieg von Müttern beantworten.

Einzelheiten sowie Anmeldung zu dem Seminar unter:
http://womens-leadership-academy.de/themen-module-termine/karrierekick-statt-knick/